HS1
MOTORSPORT

HS Engineering

Teamgeschichte:

2003: Gründung / Austria F3 Cup / RECARO Formel 3 Cup in Deutschland

4 Siege und österreichischer Vice-Meister F3

2 Rennen im RECARO F3 Cup in Deutschland - 13. Platz in der Gesamtwertung

 

2004: RECARO Formel 3 Cup in Deutschland

Sieger der RECARO F3 Cup in Deutschland

Sieger der Rookie-Wertung

 

2005: RECARO Formel 3 Cup in Deutschland

Vice-Meister mit Michael Devaney

6. Platz in der Gesamtwertung und 3. Platz Rookiewertung mit Martin Hippe

 

2006: RECARO Formel 3 Cup in Deutschland

Sieger der Trophy- und Rookiewertung mit Harald Schlegelmilch

 

2007: ATS Formel 3 Cup in Deutschland

Sieger der Trophywertung (10 Siege + 14 Mal Podium)

Formel 3 Euroserie

14. Platz in der Gesamtwertung mit Harald Schlegelmilch, 1 Sieg (Nürburgring)

 

2008: ATS Formel 3 Cup in Deutschland

2. Platz in der Gesamtwertung mit Sebastian Saavedra (3 Siege, 8 Mal Podium)

3. Platz in der Gesamtwertung mit Johnny Cecotto Jr. (2 Siege, 10 Mal Podium)

4. Platz in der Trophywertung mit Shirley van der Lof (3 Siege, 9 Mal Podium)

Mit 3 Doppelsiegen, 8 Polepositions und7 schnellsten Runden, war HS Technik Motorsport das erfolgreichste Team der Saison.

Info:

Wir hatten werksunterstützte HWA Mercedes Motoren aus Deutschland - Johnny Cecotto Jr. war zu der Zeit ein Mercedes Junior (d.h. er war in dem Mercedes Benz Fahrer Programm). HS Technik wurde speziell ausgewählt um um ein Teil des Programms für Johnny zu sein.

 

2009: ATS Formel 3 Cup in Deutschland

Anfrage von VW Motorsport Leiter Kris Nissen HS Technik mit VW Motoren auszustatten

 

2010: ATS Formel 3 Cup in Deutschland

Champion des ATS Formel 3 Cups

Erster des Speed Pokals (meiste Polepositionen und schnellste Runden)

 

2011: ATS Formel 3 Cup in Deutschland

Eine neue Firma wurde für den Motorsport gegründet.

HS Technik Motorsport wurde zu HS Engineering

 

2012: Einstieg Formel ADAC Masters in Deutschland